Unsere Landratskandidatin Astrid Klinkert-Kittel

Akk

Astrid Klinkert-Kittel

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich begrüße Sie herzlich an dieser Stelle und freue mich, dass Sie sich für mich und meine Vorstellungen für den Landkreis Northeim interessieren.

Aus meiner 29-jährigen Verwaltungstätigkeit, seit 2011 als Bürgermeisterin in Nörten-Hardenberg, sind mir Verwaltungsabläufe und auch die Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger vor Ort bestens vertraut. Mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern im Landkreis Northeim arbeite ich schon jetzt intensiv zusammen. Daraus sind bereits einige interkommunale Projekte entstanden. Ich kenne auch die besonderen Schwerpunkte und Aufgabenstellungen der einzelnen Kommunen und ihre schwierige finanzielle Situation recht gut. Eine Situation, in der sich derzeit auch der Landkreis Northeim befindet. Hier möchte ich gerne meine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse einbringen, um die Kreisfinanzen wieder auf solide Füße zu stellen und die Wirtschaftskraft und Leistungsfähigkeit im Landkreis Northeim zu stärken.
Wer gute Ideen hat, der muss sich auch trauen sie umzusetzen! Nach diesem Motto habe ich bisher gearbeitet, und das gilt für mich auch für die Zukunft.

Seien Sie gewiss, ich werde mit Herz und Kompetenz die Interessen des Landkreises Northeim, der Städte und Gemeinden und der Menschen vor Ort vertreten. In diesem Sinne bitte ich um Ihre Unterstützung bei der Landratswahl und um Ihre Stimme am 28. Februar 2016.

Herzlichst,
Ihre Astrid Klinkert- Kittel

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.