Ausweisung von Sondergebieten für regenative Energien

 

Ein gemeinsamer Antrag (Auszug) der Ratsfraktionen SPD, Bunte Ratsgruppe Uslar und UWG zur Ausweisung von Sondergebieten für regenative Energien:
Das Uslarer Land soll sich zu einer Region, in der alternative Energien willkommen sind,
entwickeln. Hierzu zählt neben der Windenergie auch die Solarnutzung, Wasserkraft und
Bioenergie.

Im Jahr 1998 hat die Stadt Uslar die Ausweisung einer Fläche für vier Windkraftanlagen auf
dem Sömmerling bei Schoningen vorgenommen und hierdurch planungsrechtlich die
Möglichkeiten der Windenergienutzung auf diese Fläche beschränkt. Nicht zuletzt nach den
Ereignissen in Japan ist ein Umdenken angesagt. Die Energiewende soll auch in unserer
Region erfolgen. Geeignete Flächen im Stadtgebiet für die alternative Energiegewinnung
sollen über eine Änderung des Flächennutzungsplanes gesucht und ausgewiesen werden.
Mit der Zustimmung zu Einzelvorhaben, wie dem Bau einer Windenergieanlage bei
Verliehausen, wird die kommunale Planungshoheit ausgehebelt und dem Wildwuchs von
Anlagen Vorschub geleistet. Die Stadt Uslar muss das ihr zustehende Planungsrecht
ausüben und eine städtebauliche Steuerungsmöglichkeit behalten. Ansonsten wird es
unmöglich werden, die verschiedenen kommunalen Belange, nicht zuletzt unter
Berücksichtigung des Landschaftsbildes, untereinander abzuwägen.
(…)

 
    Umwelt und Nachhaltigkeit
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.