Schulleiterstelle der Haupt- und Realschule Uslar

Das Logo der Sollingschule Uslar
 





Die SPD Uslar unterstützt die Forderung der Eltern !

 

 

 

 

 






Presseinformation vom 28.10.2007:

USLAR.
Die SPD in Uslar begrüßt die Initiative des Schulelternrates der Haupt- und Realschule, der sich öffentlich für eine Bestätigung des jetzigen kommissarischen Leiters in seinem Amt einsetzt. Wie der Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Dr.
Hermann Weinreis nach einer Vorstandssitzung sagte, teilen die Sozialdemokraten die Sorgen und Wünsche der Elternschaft, insbesondere die Bedenken bezüglich des häufigen Wechsels in der Schulleitung der beiden seit dem 01.08.2007 organisatorisch verbundenen Schulen an der Schwarzen Erde.

Nach Ansicht der SPD sind klare personelle Entscheidungen zu lange hinausgezögert worden, was z.B. die Umsetzung neuer landespolitischer Vorgaben, wie die so genannte Eigenverantwortliche Schule, aber auch den Verbund der vorher eigenständigen Schulen erschwert habe. So ist die Schulleiterstelle der Hauptschule seit dem 01.02.2006 nicht
wieder besetzt worden und wird kommissarisch wahrgenommen. Seit Mai dieses Jahres ist auch die Stelle des Realschulleiters vakant und wird von derselben Lehrkraft kommissarisch wahrgenommen.

Dr. Weinreis: „Vor einer Ausschreibung der Schulleiterstelle an der Haupt- und Realschule Uslar, die gegebenenfalls Ansprüche weiterer Bewerber begründen würde, sollte die Möglichkeit der Einweisung des kommissarischen Schulleiters in die Stelle überprüft werden. Die Bewährung im Amt sollte in diesem Fall eine Ausnahmeregelung gestatten, zumal davon ausgegangen wird, dass der kommissarische Leiter diese Funktion noch bis zum 01.08.2008 wahrnehmen muss.“

Ihre Unterstützung im Interesse der Eltern und Schüler haben nach Auskunft von Dr. Weinreis sowohl der SPD-Landtagsabgeordnete Uwe Schwarz aus Bad Gandersheim als auch die SPD-Kreistagsfraktion durch ihren Vorsitzenden Martin Wehner aus Einbeck zugesagt. Schwarz habe sich des Themas in Form einer „Kleinen Anfrage“ an die Landesregierung
angenommen, deren Beantwortung dem Schulelternrat vorliege.

gez. Dr. Hermann Weinreis

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.